Gefahrgutinformationen

Zeichenschlüssel

Die Zeichen schlüsseln sich wie folgt auf:

1. Zeichen UN: Symbol zur Kennzeichnung UN-zugelassener Verpackungen.
Symbol muss an erster Stelle stehen. UN steht für United Nations.

2. 3H1: Verpackungscode

Stelle 1:     Verpackungsart: hier Kanister
Stelle 2:     Werkstoff; hier Kunststoff

A=Stahl
B=Aluminium
C=Holz
G=Pappe
H=Kunststoff

Stelle 3: Verpackungstyp; 1=Spund, 2=Deckel

3. Y1.9: Zulässiges Füllgut

Stelle 1:
X=Verpackungsgruppe   I (für Füllgüter der Stoffgruppe a),b)+c) der Stoffaufzählung
Y=Verpackungsgruppe  II (für Füllgüter der Stoffgruppe b)+c) der Stoffaufzählung
Z=Verpackungsgruppe  III (für Füllgüter der Stoffgruppe c) der Stoffaufzählung
(siehe auch Anhang A.5, Rn.3511). Die Stoffgruppe teilt sich wie folgt auf:
a)=sehr gefährliche Füllgüter
b)=gefährliche Füllgüter
c)=weniger gefährliche Füllgüter
 
Stelle 2: Zulässige Dichte des Füllgutes. Siehe auch Anhang a.5, Rn.3552, 4

4. 200/ Sollwert für hydraulischen Innendruck in Kilopascal, 200lPa=2 bar (siehe auch Anhang A.5, Rn 3512) Bei Feststoffen steht anstelle des Innendrucks ein S für Solid.

5. 07/ Herstellungsjahr

6. D: Kurzkennzeichnung des Staates, in dem die Zulassung erteilt wurde

7. BAM: Kurzzeichen der zuständigen Zulassungsbehörde

8. 12345 Zulassungsnummer der zuständigen Behörde

9. XY Kurzzeichen des Herstellers