Materialinformationen

Weißblech

ist ein sehr vielseitig einsetzbarer Packstoff.
Neben Nahrungs- und Genußmitteln werden auch Tiernahrung, Farben und Lacke sowie andere Dinge des täglichen Bedarfs in Weißblech verpackt. Darüber hinaus werden aus Weißblech Verschlüsse, zum Beispiel für Glasflaschen, gefertigt. 

Die Vorteile von Weißblech als Verpackungsmaterial sind vielfältig: 

Weißblech ist ein ökologischer Packstoff. Es ist zu hundert Prozent recyclebar, und das beliebig oft und ohne Qualitätsverlust. Als Verpackung für chemisch-technische Füllgüter bieten diese ein hohes Maß an Sicherheit. Weißblech-Verpackungen halten Einflüsse von außen wie Schmutz, Schädlinge oder Bakterien vollkommen ab. Das gilt auch für Umwelteinflüsse wie Feuchtigkeit, Sauerstoff, Licht oder Fremdgerüche, die die Qualität der Füllgüter stark beeinträchtigen können. 

Neben dem weitaus größten Anteil von Weißblech-Verpackungen im Nahrungs- und Genussmittelsektor, macht der Einsatzbereich der chemisch-technischen Verpackungen den zweitgrößten Anteil des in Deutschland verwendeten Weißblechs aus. 

Für eine Vielzahl von Füllgütern wie Farben, Lacke, Bautenschutzmittel, Mineralölerzeugnisse, Klebstoffe und Bindemittel sowie Reinigungs- Pflege- und Putzmittel u.v.m. werden Flaschen, Dosen, Kanister, Kannen, Eimer, Hobbocks und Aerosoldosen hergestellt. Gefahrgutzugelassene Verpackungen nehmen in diesem Segment eine große Rolle ein.